Wie die DSGVO der EU gilt CalOPPA als die strengsten Datenschutzrichtlinien in den USA. Ich bin ziemlich verwirrt mit der Privatsphäre Sache im Allgemeinen. Wir vermieten Agentur und wir haben gerade unsere Website erstellt und ich glaube, wir brauchen eine Datenschutz-Lizenz. Wie erhalten wir sie? Und wie stelle ich es auf unsere Website? Die verschiedenen Datenschutzgesetze auf der ganzen Welt garantieren praktisch, dass Sie unabhängig von Ihrem Online-Geschäft eine benutzerdefinierte Datenschutzrichtlinie benötigen, um Ihre Kunden zu schützen und Ihre Haftung zu begrenzen. Sie müssen jedoch Zeit mit der Bearbeitung dieser Richtlinienvorlage verbringen. Das hat Vorteile. Ihre Datenschutzerklärung ist wahrscheinlich das erste, was das ICO bei der Beurteilung prüfen wird, ob Sie versucht haben, die DSGVO und andere Vorschriften einzuhalten. Eine gut geschriebene Mitteilung dürfte daher die Wahrscheinlichkeit einer sofortigen Strafmaßnahme verringern. Unser Unternehmen überprüft seine Datenschutzerklärung regelmäßig und platziert alle Aktualisierungen auf dieser Webseite. Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 9. Januar 2019 aktualisiert.

Während die Datenschutzrichtlinie nicht so viele Datenempfänger von Drittanbietern auflistet wie andere Datenschutzrichtlinien, beachten Sie, wie sie die Nutzung von Google Analytics durch das Unternehmen offenlegt. Erstellen Sie Ihre DSGVO-konforme Datenschutzerklärung schnell und einfach mit dieser Vorlage >> Eine Datenschutz-Seite hilft Ihren Besuchern, Ihrer Website zu vertrauen und eine zu haben ist in vielen Ländern gesetzlich vorgeschrieben. Hier sehen wir uns einige der beliebtesten Online-Datenschutzrichtlinien-Generatoren an. Ich bin nicht als offical Unternehmen registriert, da ich gerade anfange und vielleicht in einer Zukunft werde ich als selbstständig beginnen. Also im Grunde bin ich wie ein Einzelunternehmer, wo ich für die gesamte Website-Verwaltung verantwortlich sein und entscheiden werde, welche Künstler ich fördern werde. Ich lade die Datenschutzerklärung herunter, aber in einigen Punkten habe ich keine Informationen wie: Die DSGVO legt auch fest, welche Informationen eine Organisation in einer Datenschutzerklärung teilen muss. Je nachdem, ob eine Organisation ihre Daten direkt von einer Person erhebt oder als Dritte empfängt, gibt es eine geringfügige Veränderung der Anforderungen. Dokumente mit der gleichen Funktion werden manchmal als “Datenschutzhinweise”, “Datenschutzerklärungen”, “Richtlinien zur Verarbeitung personenbezogener Daten”, “DSGVO-Richtlinien” bezeichnet – oder etwas ganz anderes. Ihr Link zum Virginia Tech-Richtliniengenerator ist gebrochen: www.computing.vt.edu/content/privacy-statement-generator Das erste, was sie in Ihre Datenschutzerklärung aufnehmen, ist der Name, die Adresse, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer Ihrer Organisation. Wenn Sie beispielsweise Marketing-E-Mails oder Newsletter versenden, unterliegen Sie der Einhaltung des CAN-SPAM-Gesetzes, das eine klar geschriebene Datenschutzrichtlinie erfordert. Sowohl die DSGVO als auch die CCPA legen fest, dass Datenschutzrichtlinien offenlegen sollten, welche Arten von Informationen eine Website sammelt.

Die oben genannten sind nur einige grundlegende Beispiele dafür, was Arten von Informationen für Ihre Website bedeuten können. Da die Datenerhebung und -verarbeitung im Internet immer allgegenwärtiger wird, legen die Datenschutzgesetze in den USA und auf der ganzen Welt strenge Anforderungen an Datenschutzrichtlinien fest. Hier sind die wichtigsten Gesetze, die sich auf ihre Website-Datenschutzrichtlinie auswirken: Wenn eine Organisation personenbezogene Daten von Dritten erhält, muss sie innerhalb eines Monats eine Datenschutzerklärung vorlegen. Wie Google sollten Sie sich bemühen, ein Netz von Richtlinien zu erstellen. Denken Sie daran, aus Ihrer Datenschutzrichtlinie auf zusätzliche Dokumente zu verlinken – und aus verwandten Richtlinien und Seiten auf Ihre Datenschutzrichtlinien-URL zu verweisen. Wenn Sie eine Website, eine mobile App oder eine Desktop-App ausführen, sind Sie wahrscheinlich gesetzlich verpflichtet, eine Datenschutzrichtlinie irgendwo auf Ihrer Website zu haben.